Alternative zum Hamburger Punktesystem

Diskussionsbereich für alle Themen rund um BattleTech

Moderatoren: 11e64, Murdock

Benutzeravatar
11e64
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 3155
Registriert: 23.04.2013 01:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Alternative zum Hamburger Punktesystem

Beitragvon 11e64 » 03.05.2018 14:57

Hallo

Die einen "brauchen" es, die anderen nicht.
Das Wolfsrudel beispielsweise einigt sich ohne irgendein Punktesystem über den Ausgang eines Spiels.
Manche interessieren sich gar nicht für den Ausgang, sondern genießen einfach das Spiel.
In Hamburg haben wir ein über mittlerweile Jahrzehnte entwickeltes Punktesystem, das sich bewährt hat.
Insbesondere wenn man irgendein Ergebnis bei einem notwendigen Zeitlimit unter der Woche haben möchte.

Nun, das wurde hier in einem anderen Beitrag auch angesprochen - siehe gegen Ende folgenden Beitrags:
viewtopic.php?f=1&t=4340

Zum "Hamburger Punktesystem" vielleicht noch die Information, dass auch ich mich lange nicht mit dem im Endeffekt hauptsächlich von Volker und Carsten erdachten System anfreunden konnte,
schließlich aber doch zugeben musste, dass es das Beste ist, was wir entwickelt haben.
Andere Varianten mit diversen Faktoren und Quotienten im Zusammenhang mit dem BV2.0-Wert etc. erwiesen sich immer wieder als zu kompliziert und aufwendig und erbrachten gefühlt auch keine anderen Ergebnisse ;)

Wie dem auch sei, es bleibt ja jedem selbst überlassen, wie abgerechnet wird :)
Eine Sache der ChF-Vereinbarung ...

Hier aber mal zwei andere Systeme, wer weiß, vielleicht findet sich ja doch noch ein besseres System?

Beim ersten handelt es sich um eine Idee von Jacob Verdriis.
_
180502 JVs Punkteregel.jpg
180502 JVs Punkteregel.jpg (31.33 KiB) 1285 mal betrachtet
Ich habe mal einen theoretischen ChF aus zwei Lanzen mit gleichem BV2.0 "beleuchtet" - siehe folgendes PDF:
180502 JVs Punkteregel.pdf
(114.78 KiB) 21-mal heruntergeladen
Mein erster Eindruck ist, dass es mit der einfachen Struktur des "Hamburger Punktesystems" nicht mithalten kann und - wie so viele andere von uns probierten Systeme - im Endeffekt die gleichen Ergebnisse ermittelt.

Tyskers System ist ebenfalls aufwendiger ... hier bin ich aber noch nicht tiefer eingestiegen:
_
180502 Tyskers Punkteregel.jpg
180502 Tyskers Punkteregel.jpg (130.25 KiB) 1285 mal betrachtet
Die nächsten Monate werde ich jedenfalls einige Spiele bei denen ich beteiligt bin, mal mit allen Systemen bewerten und darüber berichten.

Über weitere Meinungen und Anregungen würde ich mich freuen.

Gruß 11e
Man sagt, jeder sei seines Glückes Schmied.
Über nichts lachen die Götter lauter!


Grüße von Elfe aka 11e64 aka elric dorsai
Benutzeravatar
Jacob Verdriis
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: 29.06.2013 22:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Hamburger Punktesystem

Beitragvon Jacob Verdriis » 03.05.2018 15:59

Interessanter würde Deine Rechnung, wenn Du in den einzelnen Gewichtsklassen nicht nur (BV-technisch) relativ durchschnittliche Mechs berechnen würdest - da ist es nämlich kein Wunder, wenn wenig Unterschiede zum Tonnage-System auftreten. Es sind eher die Extrembeispiele, die da einen großen Unterschied ausmachen...

Wirklich nahezu die extremsten Beispiele: Marauder II 4A vs. Charger 1A1, Grasshopper 5N vs. JagerMech 6-S, Lynx 8Q vs. Cicada 2B, Jenner 7F vs. Wasp 1L. Die wären nach dem Tonnage-System bei Abschuß gleich viel wert. Nach dem BV-System würden sich aber doch deutliche Unterschiede auftun.

Und natürlich ist das Tonnage-System einfacher. Aber einfacher bedeutet letztlich auch, daß es grober und weniger aussagekräftig ist (weshalb ja auch ein BV-System zur Balance von Einheiten nötig war).
Benutzeravatar
Akira213
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 577
Registriert: 30.04.2012 16:48
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Hamburger Punktesystem

Beitragvon Akira213 » 03.05.2018 17:51

Im Wolfsrudel läuft es normalerweise drauf raus, das eine Seite Schadensbegrenzung betreibt und um Rückzug bittet, da sie aus ihrer Sicht den Kampf nicht mehr gewinnen kann.
Sollte vorzeitig abgebrochen werden müssen wird eben ein Unentscheiden eingetragen, sofern da noch nix ernsthaftes entscheiden ist.
Wobei bei uns auch keiner ein Problem damit hat, auch mal zu verlieren.
(In den ersten drei Monaten dieses Jahres war das irgendwie meistens ich ;) )
ich war's !!

Daniel
CBT: 1. Ghostrider Rgt, Söldner
ISaktuell: 55. Shadow Division, WoB
Clan: StCol Akira Carns, 11th Wolf Guards, Clan Wolf
Jihad: 55. Shadow Division, WoB


What should I want in heaven when all my best friends burn in hell...
Benutzeravatar
Thjafjaz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 338
Registriert: 06.02.2014 00:06
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Hamburger Punktesystem

Beitragvon Thjafjaz » 03.05.2018 21:24

Bei Punktesystemen sehe ich das Problem, dass eine frühzeitige Beendigung mit Punkten immer Late-Game-Strategien, idR Nahkampf, stark benachteiligt, weil es kein Late Game gibt oder es stark verkürzt wird. Für uns deshalb keine akzeptable Lösung.
Mechforce Chapter:

IS '39 (FRR) - 1st Hussars
IS '67 (LAAF) - 4th Skye Rangers
Clan (Ice Hellion) - 2nd Assault Cavaliers
Jihad (Jade Falcon) - 9th Talon Cluster
Benutzeravatar
604
Beiträge: 445
Registriert: 15.06.2004 15:26
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Hamburger Punktesystem

Beitragvon 604 » 04.05.2018 10:28

11e64 hat geschrieben:
03.05.2018 14:57
Zum "Hamburger Punktesystem" vielleicht noch die Information, dass auch ich mich lange nicht mit dem im Endeffekt hauptsächlich von Volker und Carsten erdachten System anfreunden konnte,
Nö, das stammt noch von Marcel aka Kanzler.

Carsten und ich hatten ein System für die WTB-Vereins-Meisterschaft entworfen. Welches BV-basiert und noch deutlich komplizierter als Jacobs ist.

Heutzutage hat jeder immer einen Taschenrechner dabei (in Form des Handys), etwas komplizierteren Systemen steht daher m.E. das (bisschen) mehr Rechnerei nicht im Wege.

Für mich würde gelten: je wichtiger das Ereignis - vom Just-For-Fun-Spiel bis zu einer Meisterschaft - desto ausgefeilter - und damit hoffentlich auch gerechter - sollte das System sein.

Ansonsten gilt für mich außerdem: BT spielen ist wie eine schöne heiße Tasse Kakao. Gewinnen ist nur der Klacks Sahne oben drauf. Nur weil die Sahne 'fehlt', schmeckt der Kakao ja nicht plötzlich schlechter.

Weswegen ich BT als Wettbewerb auch gerne meide; es gibt zu viele, die das zu verbissen sehen.


Volker
--
Bild
Benutzeravatar
Püppchenschieber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 19.06.2015 13:15
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Hamburger Punktesystem

Beitragvon Püppchenschieber » 04.05.2018 18:38

Und da wir in Euskirchen unter anderem grad Kampagne spielen wollte ich mal Punktesystem testen... Da wir erst eine Kampagnenrunde hinter uns haben ist auch das System noch weit entfernt von Perfektion bzw alltagstauglichkeit... Dennoch war gerade in Bezug auf die Kampagne ein System gewünscht... Ergo, wir spielen weiter, wir testen weiter...
Viel Feind, viel Ehr, viel Gegenwehr

CBT: 2. Lyranische Dragoner/ Steiner
Clan: 843th Striker Cluster/ Jade Falcon
Benutzeravatar
11e64
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 3155
Registriert: 23.04.2013 01:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Hamburger Punktesystem

Beitragvon 11e64 » 07.05.2018 01:23

604 hat geschrieben:
04.05.2018 10:28
Nö, das stammt noch von Marcel aka Kanzler.
... genau, gab schon viele Systeme beim WTB HH :D
... und faszinierend, den Grundstein hat der Kanzler für dieses System gelegt?
Kannst ma seh`n :)
Man sagt, jeder sei seines Glückes Schmied.
Über nichts lachen die Götter lauter!


Grüße von Elfe aka 11e64 aka elric dorsai

Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste