Seite 2 von 2

Re: Timber Wolf S

Verfasst: 10.02.2018 01:32
von JadeBroiler
Danke für die Info

Re: Timber Wolf S

Verfasst: 14.02.2018 17:09
von Drussaxt
Ich nehme an das Mike recht hat.
bin nicht sicher welcher Hersteller.
Die kleinen sollen wohl Mündungsfeuer für ein anderes System darstellen und beim Große in der mitte habe ich keine Ahnung was das darstellen soll.
Dachte es passt ganz gut^^
Habe ich aus dem Battlefield in Berlin

Re: Timber Wolf S

Verfasst: 16.02.2018 12:02
von Andai
Das ist korrekt, Armorcast Cinematic Effevts, aber leider auch im Battlefield Berlin mittlerweile Auslaufartikel.

Re: Timber Wolf S

Verfasst: 18.02.2018 13:06
von Jacob Verdriis
Naja, sowas sollte aber auch relativ schnell und günstig für den 3D-Drucker machbar sein...

Re: Timber Wolf S

Verfasst: 18.02.2018 13:55
von Drussaxt
so schnell geht es nicht mit dem 3d drucker
das ganze muss ja erst einmal mit dem entsprechenden Programm GEMALT werden um es ausdrucken zu können.
Also muss sich da jemand berufen fühlen das zu machen.
Und ich finde es schade das alles nur noch aus Kunststoff hergestellt wird und die Zinnteile immer mehr verschwinden.
es gibt Momente da finde ich die Weiterentwicklung schade

Re: Timber Wolf S

Verfasst: 18.02.2018 15:57
von Thjafjaz
Bin da ganz bei dir, Drussaxt. Meine Sammlung jetzt von Metall wieder auf Plastik umzustellen, reizt mich überhaupt nicht.

Re: Timber Wolf S

Verfasst: 19.02.2018 10:11
von Jacob Verdriis
Wie lang sind denn so Standardteile davon und wieviel Durchmesser haben sie etwa am Ende?

Re: Timber Wolf S

Verfasst: 20.02.2018 19:05
von Genyosha
Jacob Verdriis hat geschrieben:
18.02.2018 13:06
Naja, sowas sollte aber auch relativ schnell und günstig für den 3D-Drucker machbar sein...
Schonmal mit dem 3D-Druck beschäftigt? Ist ja nicht nur Knöpfchen drücken, fertig ist es.
Drussaxt hat geschrieben:
18.02.2018 13:55
so schnell geht es nicht mit dem 3d drucker
das ganze muss ja erst einmal mit dem entsprechenden Programm GEMALT werden um es ausdrucken zu können.
Also muss sich da jemand berufen fühlen das zu machen.
Und ich finde es schade das alles nur noch aus Kunststoff hergestellt wird und die Zinnteile immer mehr verschwinden.
es gibt Momente da finde ich die Weiterentwicklung schade
Mann, zerstöre doch kein Weltbild, man muß nur ein paar Knöppe drücken, im Netz a bissle Google-Fu betreiben und via online bänking nen paar Cents verschieben.
Den Rest machen die Mainzelmänchen in der Nacht.
Möglicherweise findet man bereits eine Vorlage in einem der online Läden die Druckvorlagen vertreiben, kann man dann nutzen.
Mir sagt die Option von Plastikminis wenig zu, fühlt sich egal wie gut sie sind immer an, wie die billigen Plastiksolaten meiner Kindheit.
Die MWDA´ler auf der Dreieich hatten teils die Minis in Boxen transportiert, als Schüttgut. Zusammen mit den Wissen um die alten BT Plasteminis werde ich sicherlich die Zinnmodelle auch weiterhin bevorzugen.

Re: Timber Wolf S

Verfasst: 20.02.2018 20:01
von Jacob Verdriis
Also im Endeffekt ist es genau das: Knöpfchen drücken und fertig. Sind halt nur entsprechend viele Knöpfchen, aber verhältnismäßig einfache Formen wie z.B. Mündungsfeuer oder Jetstream sind verhältnismäßig schnell gemacht. Sind ja im Grunde nur Tropfenformen in verschiedenen Größen und Winkeln aneinander gesetzt... daher war meine Frage: Welche Maße sollte sowas idealerweise in etwa haben, dann könnte ich mir überlegen, mal die ein oder andere Vorlage zu basteln.