Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Alle Infos zu Veranstaltungen & Cons

Moderatoren: 11e64, Murdock

Benutzeravatar
11e64
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 3182
Registriert: 23.04.2013 01:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon 11e64 » 27.10.2018 13:20

Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

... ab 20:30 Uhr
_
TS-Chat 2018 -Opener - 2.jpg
TS-Chat 2018 -Opener - 2.jpg (82.19 KiB) 509 mal betrachtet
Fragen, Wünsche, Beschwerden? ;)
... in Sachen DBTM 2018 oder GCW / EBTC 2019 beispielsweise?
Oder wenn sich jemand sonstwie mit uns in Sachen Battletech engagieren möchte?
Zumindest Thorsten "Thori" Köhn (1.Vorsitzender TT), voraussichtlich Christian Kreuer (Geschäftsführer TT)
und Thorsten "Elfe" Elfers (1.Vorsitzender MFG) werden sich ein wenig austauschen
... wer Interesse hat, sei eingeladen :)
Die Teamspeak-Adresse wäre _M O R G E N _ A B E N D_ per Facebook-PN hier bei Thori oder Christian erfragbar ...
So long, 11e
Man sagt, jeder sei seines Glückes Schmied.
Über nichts lachen die Götter lauter!


Grüße von Elfe aka 11e64 aka elric dorsai
Norman Zinner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 18.12.2017 15:36
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon Norman Zinner » 27.10.2018 18:29

Habe für den teamspeak keine Zeit.
1. Transparente Regeln im Vorfeld
2. keine Spiegelspiele.
3. best painted
4. Schweizer System
5. die DBTM Qualifikationsrunde sollten wieder einen Sinn haben. momentan sind eh schon tausend Leute qualifiziert.
6. Szenario Punkte und Ziele sollten die Spieler Fordern aber nicht nerven.
7. den Spielern die mechwahl selbst überlassen. Vielleicht nach BV2.
8. einfache Abrechnung nach dem Spiel die für jeden Nachvollziehbar ist.
9. auf neuen Karten die spielbar aber keine Zumutung sind oder direkt auf 3D Gelände
IS Classic: Liao - Kincade´s Ranger - Tikanov Reserves
IS Aktuell: Steiner - Florida TTM - Timbuktu Theater Milita
Clan: Hells Horses - Eta Galaxy - The Shadow Riders
JIHAD: Mercenary - Tooth of Ymir
Benutzeravatar
11e64
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 3182
Registriert: 23.04.2013 01:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon 11e64 » 28.10.2018 01:56

Norman Zinner hat geschrieben:
27.10.2018 18:29
Habe für den teamspeak keine Zeit.
1. Transparente Regeln im Vorfeld
2. keine Spiegelspiele.
3. best painted
4. Schweizer System
5. die DBTM Qualifikationsrunde sollten wieder einen Sinn haben. momentan sind eh schon tausend Leute qualifiziert.
6. Szenario Punkte und Ziele sollten die Spieler Fordern aber nicht nerven.
7. den Spielern die mechwahl selbst überlassen. Vielleicht nach BV2.
8. einfache Abrechnung nach dem Spiel die für jeden Nachvollziehbar ist.
9. auf neuen Karten die spielbar aber keine Zumutung sind oder direkt auf 3D Gelände
... das sind `ne Menge Punkte
Und über jeden haben wir uns schon mal Gedanken gemacht, wie ich mich erinnere,
weshalb die DBTM schon seit mehreren Jahren ein Schema besitzt, das von Jahr zu Jahr anhand von Erfahrungswerten, Anregungen und konstruktiver Kritik modifiziert wird :)
... die Sache mit "alle unter einem Hut" wird man aber wohl nie hinkriegen ;)
Man sagt, jeder sei seines Glückes Schmied.
Über nichts lachen die Götter lauter!


Grüße von Elfe aka 11e64 aka elric dorsai
Benutzeravatar
Thjafjaz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 338
Registriert: 06.02.2014 00:06
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon Thjafjaz » 28.10.2018 11:49

Norman Zinner hat geschrieben:
27.10.2018 18:29
7. den Spielern die mechwahl selbst überlassen. Vielleicht nach BV2.
Ein sehr interessanter Punkt. Ich fand die Handhabe im Halbfinale und Finale der letzten Jahre immer sehr reizvoll und interessant, eine Liste mit nicht ganz optmalen Mechs bereitzustellen und von ihr nach BV und festgelegter Mech-Zahl wählen zu lassen. Wenn man das schon in frühere Runden einbauen könnte, wäre das der Hammer. Alternativ könnte ich mir das System der EBTC mit 8 Pärchen pro Zeitschiene zur Auswahl auch gut für die Vorrunde der DBTM vorstellen.
Mechforce Chapter:

IS '39 (FRR) - 1st Hussars
IS '67 (LAAF) - 4th Skye Rangers
Clan (Ice Hellion) - 2nd Assault Cavaliers
Jihad (Jade Falcon) - 9th Talon Cluster
Norman Zinner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 18.12.2017 15:36
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon Norman Zinner » 28.10.2018 15:32

Hi

Habe bei der DBTM ja erst einmal mitgespielt. Was mich persönlich immer genervt hat, war das man nie wußte, was man braucht. Ich spiele halt gerne mit bemalten Figuren. Bei Turnieren empfinde ich es sogar als Pflicht, das man ohne Proxies antritt. Es ist halt nervtötend alles mitzuschleppen nur um festzustellen, das man den einen Mech nicht hat. dann fragt man wieder rum oder verleiht seine eigenen Figuren.

Nicht von der DBTM sondern von einem anderem Turnier.
"Der Stalker ist aber ar schnell. ich ja auch ein Jenner. Warum nimmst du keinen Scout? Der Stalker hat doch flipping Arms und 4 Med....
Bei der EBTC habe ich mein 8 Figuren fertig bemalt mitgebracht und gut war.
Die Pärchen bei der EBTC fand ich schon ok, aber ich hatte 3 von 4 Spiegelspielen. Das war teilweise nur ein Test wer würfelt besser bzw. zuerst die 9 oder 10 für den Tritt. Und das finde ich halt so schade.

Battletech bietet mehr 2000 verschiedene Mechs incl. Varianten auf den ganzen Zeitschiene.

4 mechs 4000 BV. und gib ihm. Klappt bei jedem Chapterfight.

Nach 2 oder 3 Stunden wird abgerechnet.
mech tot.
jeder verlorene Arm oder Bein 10% BV vom Mech
Jeder verlorene Seitentorso 20% BV vom Mech
CT und Kopf etc. = zerstört = 100% BV .

Die Zahlen können die Spieler selbst zusammenrechnen.

ist je kein Hexenwerk :)
IS Classic: Liao - Kincade´s Ranger - Tikanov Reserves
IS Aktuell: Steiner - Florida TTM - Timbuktu Theater Milita
Clan: Hells Horses - Eta Galaxy - The Shadow Riders
JIHAD: Mercenary - Tooth of Ymir
Benutzeravatar
11e64
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 3182
Registriert: 23.04.2013 01:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon 11e64 » 28.10.2018 16:33

Ist alles notiert ... für dieses Jahr steht aber schon alles fest (verständlicher, oder?)
... es wird wieder drauf geschaut, was gut, was besser zu machen wäre.
Das wird diskutiert werden und die Anregungen hier kommen auch auf die Liste.
... 2019 steht ja quasi vor der Tür ;)
Man sagt, jeder sei seines Glückes Schmied.
Über nichts lachen die Götter lauter!


Grüße von Elfe aka 11e64 aka elric dorsai
Benutzeravatar
Murdock
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 485
Registriert: 19.12.2015 18:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon Murdock » 28.10.2018 18:39

Norman Zinner hat geschrieben:
27.10.2018 18:29
1. Transparente Regeln im Vorfeld
Verstehe ich nicht. Die Regeln stehen im TW und den Rest bestimmt die Anzahl der Teilnehmer, der Zeitrahmen und der Platz. Da Du schon mal mitgespielt hast kennst Du das Turniersystem, was ist daran intransparent?
Norman Zinner hat geschrieben:
27.10.2018 18:29
2. keine Spiegelspiele
Bin ich auch kein Freund von, ist aber fast nicht zu vermeiden. Zunächst wegen des Zeit- und Verwaltungsaufwandes bei einer unbekannten Spieleranzahl und selbst wenn Du eine BV und einen Mechpool vorgibst, schließt dies Spiegelgefechte nicht aus.
Norman Zinner hat geschrieben:
27.10.2018 18:29
3. best painted
Bemalte Figuren sind toll bei einem Turnier, aber es ist ein Turnier und nicht ein Bemalwettbewerb. Ich besitze nur einen bemalten Mech, darf ich deshalb nicht mitspielen?
Norman Zinner hat geschrieben:
27.10.2018 18:29
4. Schweizer System
Habe ich auch drüber nachgedacht, hat aber einge Nachteile, weshalb ich mich dieses Jahr dagegen entschieden habe:
Das Schweizer System ist nur dann völlig fair, wenn Du genauso viel Runden spielst, wie Du Teilnehmer hast.
Die Auswertung und die daraus resultierenden Spielansetzungen sind recht kompliziert, was ohne PC nicht zu stemmen ist und Freeware gibt es dafür nicht. Zudem ist einen so komplexe Auswertung bei BT-Spielen nicht notwendig.
Es gibt keine KO-Spiele und damit kein Viertel-, Halb- und Finale, was ich bei einem Turnier wichtig finde.
Norman Zinner hat geschrieben:
27.10.2018 18:29
5. die DBTM Qualifikationsrunde sollten wieder einen Sinn haben. momentan sind eh schon tausend Leute qualifiziert.
Voll Deiner Meinung, aktuell sind sie sinnlos. Dazu müsste am Anfang des Jahres festgelegt werden, auf welchen Veranstaltungen/Cons Qualifikationsturniere gespielt werden, wer der verarntwortliche Turnierleiter ist, der dann den Gewinner und damit qualifizierten Spieler meldet.
Solange es dies nicht gibt und die DBTM mit Qualifikationsturnieren nicht strukturiert organisiert wird, bleibt es leider so wie es ist.
Norman Zinner hat geschrieben:
27.10.2018 18:29
6. Szenario Punkte und Ziele sollten die Spieler Fordern aber nicht nerven.
Ich denke Du meinst die gespielten Szenarien bei dem letzten Turnier. Ich bin sogar der Meinung, das Szenarien bei einem Turnier nicht zu suchen haben. Hier geht es um Gefechte, nicht um Friedensmissionen. :roll:
Norman Zinner hat geschrieben:
27.10.2018 18:29
7. den Spielern die mechwahl selbst überlassen. Vielleicht nach BV2.
Voll dafür, aber in einem gewissen Rahmen (vorgegebener Mechpool) da alles weitere nur schwer zu organisieren ist. Lass Dich dieses Jahr überraschen.
Norman Zinner hat geschrieben:
27.10.2018 18:29
8. einfache Abrechnung nach dem Spiel die für jeden Nachvollziehbar ist.
Richtig, dies fande ich letztes Jahr auch nicht gut. Ich habe es für dieses Jahr etwas überschaubarer gemacht (hoffe ich).
Norman Zinner hat geschrieben:
27.10.2018 18:29
9. auf neuen Karten die spielbar aber keine Zumutung sind oder direkt auf 3D Gelände
Immer neue Karten zu entwerfen geht vielleicht noch, diese dann aber immer zur Verfügung zu stellen ist ein Kostenfaktor, der nur mit Startgeld zu finanzieren wäre.
3D-Gelände ist toll, aber für eine Vorrunde ungeeignet, da man für so viel Gelände meist der Platz fehlt.
Wenn dieser vorhanden ist, dann sollte dies funktionieren. Aber auch hier stellt sich die Frage, wer hat wieviel Zeit das Gelände zu analysieren. Wie lange baut man es auf, wer hat soviel Gelände, etc.
Letztlich auch hier wieder eine Frage der Organisation.
Viele Grüße
Murdock

Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein,
dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.
MAMA
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 17.04.2008 12:37
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon MAMA » 28.10.2018 23:07

Zu Punkt 4...

Früher gab es mal das GÖPP...das war kostenlos und man konnte damit Schweizer System spielen.
Das man so viele Spiele machen muss, wie Teilnehmer da sind ist nicht richtig...beim Schweizer System richtet sich die Anzahk der Spiele zwar nach der Anzahl der Teilnehmer, aber bei z.B. 16 Teilnehmern reichen 4 Runden aus, um einen Sieger zu haben.
Benutzeravatar
11e64
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 3182
Registriert: 23.04.2013 01:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon 11e64 » 28.10.2018 23:37

Kleiner Report:
So ein paar Leute waren wir dann (siehe unten) und haben uns zwanglos beispielsweise über die anstehende DBTM auf dem Phoenix Con nächstes WE und den tabletop-network.de-Eventkalender unterhalten
... nächster Chat dann wohl im November :)
_
TS-Chat 2018 -Opener - 4.jpg
TS-Chat 2018 -Opener - 4.jpg (89.85 KiB) 424 mal betrachtet
Man sagt, jeder sei seines Glückes Schmied.
Über nichts lachen die Götter lauter!


Grüße von Elfe aka 11e64 aka elric dorsai
Benutzeravatar
Murdock
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 485
Registriert: 19.12.2015 18:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon Murdock » 29.10.2018 07:43

MAMA hat geschrieben:
28.10.2018 23:07
Zu Punkt 4...
Das man so viele Spiele machen muss, wie Teilnehmer da sind ist nicht richtig...beim Schweizer System richtet sich die Anzahk der Spiele zwar nach der Anzahl der Teilnehmer, aber bei z.B. 16 Teilnehmern reichen 4 Runden aus, um einen Sieger zu haben.
Richtig, dann kannst Du aber auch gleich eine KO-Runde spielen und dafür brauche ich kein Schweizer System.
Viele Grüße
Murdock

Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein,
dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.
Benutzeravatar
Thjafjaz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 338
Registriert: 06.02.2014 00:06
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon Thjafjaz » 29.10.2018 09:07

11e64 hat geschrieben:
28.10.2018 23:37
Kleiner Report:
So ein paar Leute waren wir dann (siehe unten) und haben uns zwanglos beispielsweise über die anstehende DBTM auf dem Phoenix Con nächstes WE und den tabletop-network.de-Eventkalender unterhalten
... nächster Chat dann wohl im November :)
_
Äh, ist der eine Satz der Report? Gibt es inhaltlich was zu berichten oder war es nur ein netter Plausch?
Mechforce Chapter:

IS '39 (FRR) - 1st Hussars
IS '67 (LAAF) - 4th Skye Rangers
Clan (Ice Hellion) - 2nd Assault Cavaliers
Jihad (Jade Falcon) - 9th Talon Cluster
Benutzeravatar
11e64
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 3182
Registriert: 23.04.2013 01:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon 11e64 » 29.10.2018 11:01

Thjafjaz hat geschrieben:
29.10.2018 09:07
11e64 hat geschrieben:
28.10.2018 23:37
Kleiner Report:
So ein paar Leute waren wir dann (siehe unten) und haben uns zwanglos beispielsweise über die anstehende DBTM auf dem Phoenix Con nächstes WE und den tabletop-network.de-Eventkalender unterhalten
... nächster Chat dann wohl im November :)
_
Äh, ist der eine Satz der Report? Gibt es inhaltlich was zu berichten oder war es nur ein netter Plausch?
... es war ein netter Plausch von 20:30 bis 00:00 Uhr ... war schließlich das erste Mal.
"Weltbewegend" Neues war diesmal noch nicht zu berichten.
Man sagt, jeder sei seines Glückes Schmied.
Über nichts lachen die Götter lauter!


Grüße von Elfe aka 11e64 aka elric dorsai
Norman Zinner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 18.12.2017 15:36
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon Norman Zinner » 29.10.2018 12:44

Murdock hat geschrieben:
29.10.2018 07:43
MAMA hat geschrieben:
28.10.2018 23:07
Zu Punkt 4...
Das man so viele Spiele machen muss, wie Teilnehmer da sind ist nicht richtig...beim Schweizer System richtet sich die Anzahk der Spiele zwar nach der Anzahl der Teilnehmer, aber bei z.B. 16 Teilnehmern reichen 4 Runden aus, um einen Sieger zu haben.
Richtig, dann kannst Du aber auch gleich eine KO-Runde spielen und dafür brauche ich kein Schweizer System.
Hi.

Das ist nicht richtig.

Schweizer System
1. Runde. Parungen duch Zulosung. (keiner scheidet aus)
2. Runde. Platz 1 Spielt gegen Platz 2. etc.
3. Runde. Platz 1 Spielt gegen Platz 2. etc.
...

Nach jedem Spiel werden Punkte verteilt. Anhand der Punkte gibt es eine Tabelle.

Wenn es mal vorkommen sollte, das nach einer Runde zwei Spieler schonmal gegeneinander gespielt haben. Wird die Paarung etwas geschoben, das es passt.

Somit ist die Spieleranzahl bei dem Schweizer System relativ unwichtig.
Das Turnier hann mit 22 Spielern gespielt werden.

Der entscheidene Unterschied beim Schweizer System ist,
1. Es scheidet keiner aus. Jeder hat das volle Spielerlebnis. Jeder spielt gleichlange. Besonders wichtig bei Fahrgemeinschaften.
2. Jemand kann auch mal ein Spiel vergeigen kann aber vielleicht dennoch gewinnen kann. Oft haben mehr als nur 2 Leute die Möglichkeit das Turnier zu gewinnen, bevor es in die letze Runde geht.
IS Classic: Liao - Kincade´s Ranger - Tikanov Reserves
IS Aktuell: Steiner - Florida TTM - Timbuktu Theater Milita
Clan: Hells Horses - Eta Galaxy - The Shadow Riders
JIHAD: Mercenary - Tooth of Ymir
Norman Zinner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 18.12.2017 15:36
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon Norman Zinner » 29.10.2018 14:51

@Murdock
Würde mich freuen wenn ich nach dem Turnier auch die Mechlisten bekommen könnte. :)
DIe Szenarien waren nicht auf dich bezogen, sondern allgemein und meinern Turniererfahrungen aus den letzen Jahren.

Ich kenne ja auch nicht alle Regeln die es jemanls bei der DBTM gab. Weiß, das die sich immer mal wieder leicht ändern.

Wenn ich die DBTM mit der letzen EBTC vergleiche (bei denen ich mitgespielt habe) gefiel mir der Modus der EBTC besser.

1. EBTC Spielplan für 4 Spiele. Ich wußte, das ich den ganzen Tag beschäftigt bin ohne mir zwischendruch was neues zu suchen.
2. EBTC Mechs waren vorher bekannt. (Leider waren es sehr wenige)

Beide Turniere (bei denen ich mitgespielt habe) behielten Überraschungen bereit, die ich als Mitspieler unglücklich finde.
Weiß gerade nicht mehr bei welchem Turnier es war.
Das man mitten im Turnier mit neuen Auswerteregeln etc. konfontiert wird. z.B. wurde irgendwo behohnt das von einem Mech möglichst viele Sektionen beschädigt wurden. Der Spieler der dann den Mech mit der LB-X hatte war dem anderem Spieler mit der Standard AC weit voraus. Wenn ich so was vorher weiß, nehme ich Mechs mit LB-X mit.
Ich persönlich finde Einzelduelle zwischen gleichen Mechs höst unspannend. Es läuft darauf hinaus, das jeder sich einen dichten Wald sucht und das es nur noch darum geht wer bessert würfelt. Wie gesagt, nur meine eigene Meinung. (Habe ja auch nciht immer recht)

Bei meinen Turnierregeln spielen die Spieler ja immer Lanzen oder Sterne. Das mögen ja auch nicht immer alle Spieler. Finde hier die Dynamik aber wesentlich größer. Hatte auch mal Versucht BAs mit ins Turnier einzubauen. Das wollten die Spieler dann aber nicht. Seit dem Mache ich das nicht mehr.

Grüße
IS Classic: Liao - Kincade´s Ranger - Tikanov Reserves
IS Aktuell: Steiner - Florida TTM - Timbuktu Theater Milita
Clan: Hells Horses - Eta Galaxy - The Shadow Riders
JIHAD: Mercenary - Tooth of Ymir
Benutzeravatar
Murdock
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 485
Registriert: 19.12.2015 18:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Battletech-Teamspeak-Chat 28.10.18

Beitragvon Murdock » 05.11.2018 07:55

Norman Zinner hat geschrieben:
29.10.2018 12:44
Schweizer System
1. Runde. Parungen duch Zulosung. (keiner scheidet aus)
2. Runde. Platz 1 Spielt gegen Platz 2. etc.
3. Runde. Platz 1 Spielt gegen Platz 2. etc.
Nach jedem Spiel werden Punkte verteilt. Anhand der Punkte gibt es eine Tabelle.
Wenn es mal vorkommen sollte, das nach einer Runde zwei Spieler schonmal gegeneinander gespielt haben. Wird die Paarung etwas geschoben, das es passt.
Leider gehst Du nicht darauf ein, wie Du mit unentschieden umgehst oder wie detailliert Deine Auswertung sein muss, um einen Sieger zu ermitteln.
Norman Zinner hat geschrieben:
29.10.2018 12:44
Somit ist die Spieleranzahl bei dem Schweizer System relativ unwichtig.
Das Turnier hann mit 22 Spielern gespielt werden.
Du kannst es auch mit mehr Spielern spielen. Das Entsscheidene ist das Verhältnis von Spielern zu Anzahl der Spielrunden. Je mehr Spieler, desto mehr Spielrunden benötigst Du, um einen eindeutigen Sieger zu ermitteln. Wenn Du bei 22 Spielern nur 4 Runden spielst, dann ist das System m.E. sogar unfair.
Norman Zinner hat geschrieben:
29.10.2018 12:44
Der entscheidene Unterschied beim Schweizer System ist,
1. Es scheidet keiner aus. Jeder hat das volle Spielerlebnis. Jeder spielt gleichlange. Besonders wichtig bei Fahrgemeinschaften.
2. Jemand kann auch mal ein Spiel vergeigen kann aber vielleicht dennoch gewinnen kann. Oft haben mehr als nur 2 Leute die Möglichkeit das Turnier zu gewinnen, bevor es in die letze Runde geht.
Es scheidet zwar niemand aus, aber ein Spieler kann bei fünf angesetzten Spielrunden, nicht mehr gewinenn, wenn er zwei oder mehr Spiele verloren hat. Er ist defakto ausgeschieden und kann lieber ein eigenes Gefecht spielen, anstatt um die goldene Ananas.
Ob ein Spieler noch ein Turnier gewinnen können sollte, wenn er ein Spiel verloren hat, darüber kann man unterschiedlicher Auffassung sein, insbesondere bei einem Würfelspiel.
Und Du hast halt beim Schweizer System kein wirkliches Finale/Halbfinale.

Wie dem auch sei, das Schweizer System ist ein gutes System und hat daher seine Berechtigung. In welchem Modus ein Turnier gespielt wird, liegt in der Verantwortung des Turnierleiters.
Ich habe mich für die DBTM 2018 für ein System mit Vorrunde und KO-Runde entschieden, da ich die genaue Teilnehmerzahl nicht kannte und auch mit Blick auf die Erfahrungen aus der Vergangenheit.
In der Vorrunde hat jeder 4 Gefechte gespielt und es haben sich auch Spieler für das Viertelfinale qualifiziert, die nur zwei Gefechte in der Vorrunde gewonnen haben. Zum Beginn des letzten Vorrundengefechts hatten von 18 Starten noch 16 die Möglichkeit in das Viertelfinale einzuziehen. Ab dem Viertelfinale war KO-Runde angesagt, was m.E. auch den Reiz einer Meisterschaft ausmacht.

Ich finde Spiegelgefechte auch langweilig, weshalb ich in jeder Runde den Spielern eine Wahl gelassen habe, wann sie welchen Mech spielen. In der KO-Runde musste dann jeder Spieler eine Lanze/Stern unter Zeitdruck aus der Mechliste
Mechs.xlsx
(11.5 KiB) 9-mal heruntergeladen
zusammenstellen. Resultat war, dass es nicht einziges Spiegelgefecht in der KO-Runde gab, alle aber diesselben Chancen bei der Aufstellung hatten.

Wenn Du magst, können wir gerne mal miteinander telefonieren, dann kann ich Dir erläutern, wie der genaue Modus der DBTM war. DIes hier zu schreiben, wäre viel zu umfangreich.

Für mich ist die DBTM 2018 abgeschlossen.
Wie es in 2019 weitergeht ist mir nicht klar. Es stehen keine verantwortlichen Personen und Entscheidungskompetenzen fest. Wann, wie, in welcher Form und wieviele Qualifikationsplätze und -turniere gespielt werden ist ungeklärt.
Sofern Sich Füsiliere, Phoenix Guard, TeamTrueborn und Mechfore sich hier nicht auf ein klares eindeutiges Reglement einigen und dieses an einer für alle einsehbaren Stelle veröffentlichen wird weiter so gewurschtelt.
Viele Grüße
Murdock

Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein,
dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.

Zurück zu „Veranstaltungen & Cons“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste